PROGRAMM

NENA

Freitag 24.07.2020 - 19:30 Uhr

NENA: „Ich vermisse Euch! Und deshalb hab` ich mich spontan entschieden, in Kürze wenigstens noch ein paar Konzerte zu spielen. Lasst uns gemeinsam feiern, singen, lachen und tanzen. Ich freue mich auf Euch! Die absurden Umstände sind mir egal. Hauptsache wir sehen uns ganz bald wieder! Und natürlich wird meine neue Single ‚Licht’ auf der Setlist stehen.“

Für NENA sind ihre Live-Konzerte eine Herzensangelegenheit und ein wichtiger Teil ihres Lebens. Mit der NICHTS VERSÄUMT-Tour feierte sie 2018 ihr 40. Bühnenjubiläum mit über 350.000 Fans in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden, gefolgt von Festival- und Open-Air-Auftritten im Jahr 2019. Wir freuen uns sehr darüber, dass NENA sich spontan entschieden hat in diesem Sommer einige Konzerte zu spielen und im Zuge dessen am 24.07.2020 auch auf unsere Addicted to Music Bühne zu kommen.

MIA.

Sonntag 26.07.2020 - 18:30 Uhr

MIA. melden sich mit ihrem 7. Album zurück. »Limbo« ist ein Neuanfang für die Berliner Band.

»Limbo« ist ein Album über eine Haltung, eine neue Art von Verantwortung, die MiA. für sich selbst übernommen haben. Eine Standortbestimmung. Eine Platte, die klingt, als sei die Band zurück in ihrem Zentrum.

MIA. stehen für Leidenschaft, Vielfalt, Lebensfreude - nicht zum Herunterladen, nicht kopierbar, dafür unmittelbar, ganz und gar, kopfüber. Mit Alltime-Hits wie "Alles neu", "Hungriges Herz", "Tanz der Moleküle" oder "Fallschirm" sind MIA. längst ein Teil der jüngeren deutschen Kulturgeschichte und fühlen sich doch live auf der Bühne immer noch am wohlsten!

Rock’n’Rollercoaster

mit HOT BOOGIE CHILLUN

SUPPORT: OLD BOY HOPKIN

Nachdem das legendäre Rock´n´Roll-Trio HOT BOOGIE CHILLUN um The BossHoss-Frontmann Sascha Vollmer mehr als zehn Jahre lang auf Eis lag, hat sich die Dreiertruppe jetzt frisch reformiert und veröffentlicht ihr 2005 erschienenes Kultalbum „15 Reasons To Rock`n`Roll“ nun als remasterte Sonderedition neu und legt sogar noch drei brandneue Bonustracks oben drauf! Mit seiner ersten Band Hot Boogie Chillun wirft Vollmer nun nicht nur einen Blick zurück auf seine musikalischen Anfänge, sondern auch auf die frühen Wurzeln von The BossHoss! Hot Boogie Chillun bauten sich mit ihrem roughen Uptempo-Mix aus Blues, Rockabilly, 60s Rock und einem Schuss Underground-Trash schnell eine riesige Fanbase auf und erspielten sich einen globalen Underground-Kultstatus.

Mike Singer

Samstag 08.08.2020 - 19 Uhr

Zweifelsohne gehört der 20-jährige Musiker zu den erfolgreichsten Künstlern seiner Generation. Sobald sein Name erklingt, schmelzen die Mädchenherzen hierzulande dahin. Unfassbar, was erst passiert, wenn MIKE SINGER live und in Farbe auf seine Fanbase trifft: Ohnmachtsanfälle, Tränenausbrüche und ein Kreisch-Dezibel-Pegel, den zuletzt Bands wie Take That, BackstreetBoys oder *N Sync in den 90ern erreichten. Mit 13 startete er seine Musikkarriere, mit 16 hat er einen Major-Plattendeal bei Warner Music in der Tasche. Seine Erfolge – drei ausverkaufte Headliner-Tourneen, zwei #1 Alben, ein MTV EMA und ein Kids Choice Award – geben einen Vorgeschmack auf das, was noch kommt.

SUPPORT: Orry Jackson

Konstantin Wecker - Solo

VERSCHOBEN: NEUER TERMIN - Dienstag - 11.08.2020

Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen." Dies ist und bleibt der Wunsch des Liedermachers Konstantin Wecker. Die Gäste seines Solo-Programms erleben einen Abend, der geprägt sein wird von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand – und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Es bei Konstantin Wecker zu finden, ist nicht schwer. Der Münchner setzt sich kraft- und gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein.

Ben Becker - Ich, Judas

VERSCHOBEN - NEUER TERMIN - Sonntag 16.08.2020 - 18:00 Uhr

Judas, sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle.

Ben Becker sucht mit seiner Interpretation des Judas nicht nur den Widerstand gegenüber Feindbildern, Vorverurteilungen und falschen Gewissheiten. Er spielt Judas genau dort, wo die Fragen des Glaubens und Zweifels, der Erlösung und Verdammnis ihren Ort haben, in Gottes Haus. Die Musik und sakrale Wucht der Orgel, gespielt von Domorganist Andreas Sieling, lassen Ben Beckers Judas-Verteidigung vollends zum Ereignis werden.

Forced to Mode

Den sonst so kritischen Depeche Mode-Fans gehen mittlerweile die Superlative aus wenn sie von den FORCED TO MODE-Liveshows schwärmen.

FORCED TO MODE produzieren und präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht. Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache.

Vor allem die sehr energetische Live-Performance, die „ganz-nah-am-Original-Stimme“ und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail machen diese Tribute-Show so einzigartig.

VORVERKAUF STARTET DEMNÄCHST